“Souvenir of the last” by Anne Brand Galvez

Dear amig@s, it has been long since the last public art project.
I hope you are all save and in good health with your family.
I am back in Engandin at the Nairs Residence and I am glad to invite you to my first solo show 

“Souvenir of the last”
Exhibition 24 July to 13 August 2021
Finissage: 13. August 2021, 19.30 Uhr
mit Soundperformance der Künstlerin
NairsLab by Fundaziun Nairs
Stradun 386b, 7550 Scuol (In front of Hotel Belvédère)

PASTORAL COMPLEX – VALLE MEDINA & BENJAMIN REYNOLDS

From June 19 to 26, 13:00 – 19:00 at La Becque
 
Inauguré par une belle soirée de tempête début juin, le Pastoral Complex peut être visité en compagnie des artistes du 19 au 26 juin de 13:00 à 19:00. Merci de les informer de votre visite par e-mail!
 
Pastoral Complex est un projet architectural développé par le duo d’artistes Valle Medina et Benjamin Reynolds (Pa.LaC.E) au terme de leur résidence à La Becque. L’installation recrée la sensation d’une marche en haute altitude en réduisant la teneur en oxygène d’un espace défini. Il s’agit d’une exploration de la climatologie médicale – du fait se rendre dans des endroits pour se sentir mieux – en accordant une attention particulière à la curieuse réversibilité typologique de l’hôtel et de l’hôpital.
 
Inaugurated on a beautiful stormy evening in early June, the Pastoral Complex will again be open for visits from June 19 to 26 from 1pm to 7pm. Please let us know by e-mail if you plan to come! Pastoral Complex is an architectural project developed by artists Valle Medina and Benjamin Reynolds of Pa.LaC.E at the outcome of their residency at La Becque. The installation recreates a high-altitude walk by reducing the oxygen content of a space. It is an exploration on medical climatology—going to places to feel better—paying particular attention to the curious typological reversibility of the hotel>/<hospital.

LEARN MORE

La Becque · Chemin de la Becque 1 · La Tour-de-Peilz 1814 · Switzerland
https://labecque.ch/

Die Artists in Residence stellen sich vor

VERNISSAGE IM KUNSTRAUM
Mittwoch, 30. Juni 2021, 19:30
Die letzten Artists in Residence unter dem aktuellen Betreiberteam laden in den Villa Sträuli Kunstraum ein.

Die italienische Künstlerin Chiara Camoni ist mit ihrer Familie eben erst angereist. Sie setzt sich hier mit der Natur aus der Umgebung auseinander und hat schon das eine oder andere Pflänzchen entdeckt und mitgenommen…
Für die aktuelle Arbeit sieht man die kanadische Fotografin Nathalie Daoust vor allem draussen auf ihrer Terrasse über dem Bistro der Villa Sträuli. Der Bildhauser Johannes Vogl aus Deutschland hat unseren Kunstraum in ein Atelier umfunktioniert.  Wieder einmal herrscht eine ganze andere, eigene und sehr kreative Stimmung in unserem Haus. Diese Gruppe ist nur ein paar Wochen hier. Umso mehr freuen wir uns, wenn Sie uns am 30. Juni zur Vernissage besuchen. 
Die Ausstellung ist bis zum 10. Juli täglich von Montag bis Freitag von 11.30 – 14 Uhr (Bistrozeit) sowie samstags von 09.30 – 14 Uhr geöffnet. Finissage feiern wir an unserem Bye-Bye Anlass am 10. Juli um 14 Uhr. 

Villa Sträuli Museumstrasse 60 CH-8400 Winterthur, www.villastraeuli.ch

Ausstellung im Salon Mondial: 3.-20. Juni 2021

tenemos los libros de adorno ist eine Ausstellung von Martina Baldinger und Chris Hunter. Sie zeigt Werke, die 2020 im gemeinsam verbrachten Hausarrest während eines Atelieraufenthaltes in Buenos Aires entstanden sind. Der Titel ist ein Satz, den die Künstler*innen im Spanischunterricht gelernt haben, er hat eine doppelt wörtliche Bedeutung und bezieht sich auf die häusliche Sphäre als gemeinsam erkundeter Raum während des Hausarrestes.
Chris Hunter entwickelt aus einer Sammlung von gezeichneten Fenster- und Türgittern Holzobjekte. Die Sammlung entstand durch Beobachten der (oft informellen) architektonischen Vielfalt und Eigenheiten des Stadtviertels La Boca.
Martina Baldinger zeigt eine Installation und eine Animation im Loop. Für die Installation nutzt sie hinten und vorne bezeichnete Seiten aus ihrem Skizzenbuch. Drehende Lichtkreise erkunden die bunten Mikrokosmen der Zeichnungen und lassen Durchsichten und Überlagerungen entstehen. Im öffentlichen Raum sichtbare Spuren, Zeichen und Ikonen der feminis-tischen Bewegung werden mit Körperwahrnehmungskritzeleien und Alltagsbeobachtungen verwoben.
Chris Hunter 1983, geboren in Chur, lebt und arbeitet in Basel www.chrishunter.ch
Martina Baldinger 1984, geboren in Olten, lebt und arbeitet in Basel und Olten www.babaldi.ch

Issue de secours

Isabelle Andriessen
Brigham Baker
Isabelle Bullerschen
Chloé Delarue
Maya Hottarek
Val Minnig

Vernissage: 20.5.21 / 18 – 21 Uhr

Ausstellung: 20.5. – 19.6.2021
Offen: Do – Sa / 14 – 17 Uhr

Open Studios Stiftung BINZ39: 12.6.21 / 15 – 18 Uhr

Artist Talk Lithic Alliance: 13.6.21 / 17 Uhr

www.binz39.ch
Sihlquai 133, 8005 Zürich

Ausstellung – « Amor Fati » – Zineb Andress Arraki

Entdecken Sie die Ausstellung der franko-marokkanischen Fotografin Zineb Andress Arraki, die im Rahmen des Programms SMArt vom Verein artbellwald.ch zu einem dreimonatigen Aufenthalt eingeladen wurde. 
Das Leben hält sich nicht immer an unsere Pläne. Nach einem einjährigen Aufschub ihrer Künstlerresidenz verbringt die franco-marokkanische Fotografin und Architektin Zineb Andress Arraki Januar bis März 2021 im Bergdorf Bellwald. Ein Winter im Lockdown. Die Künstlerin nutzt ihren Aufenthalt dazu, die Atmosphäre dieses aussergewöhnlichen Bergwinters fotografisch festzuhalten: die tief verschneiten Landschaften, die Abgeschiedenheit und Stille des Dorfes, den Rückzug der Menschen in ihre Häuser.
Während ihre Architekturfotos um die Begriffe «Haus» und «Heim» kreisen, lässt sich Arraki in ihren Natur- und Landschaftsaufnahmen von der Malerei inspirieren. Im reflektierenden Schnee, der die Dinge unter sich verbirgt und nur allmählich wieder freigibt, in der Natur, die behutsam zum Leben erwacht, nimmt die Zeit fast unbemerkt ihren Lauf.
 
VERNISSAGE – 22. Mai – 15.00 Uhr – Dorfkern, 3997 Bellwald
AUSSTELLUNG: 23. 5. – 22. 8. 2021 (verlängert!)
 
Weitere Informationen unter www.sustainablemountainart.ch   

artbellwald, Kirchenstadel, Tureweg 13, Bellwald
www.artbellwald.ch

MEET THE ARTIST- BILDENDE KUNST in der Villa Sträuli

Donnerstag, 6. Mai 2021, 17 – 21:00
Michael Etzensperger
AUSFLUG
Michael Etzensperger hielt sich im Frühling 2020 mit einem Atelierstipendium der Stadt Winterthur in Berlin auf. Er zeigt im Kunstraum der Villa Sträuli Arbeiten, die während des Aufenthalts entstanden sind. Dieser war geprägt vom ersten Lockdown, der kurz nach seinem Antritt begann. Da sozialer Austausch kaum mehr möglich war, verbrachte er seine Zeit mit der Kamera auf langen Spaziergängen durch ein ruhig gewordenes Berlin. Das technologische Auge blickt auf eine entleerte und entfremdete Stadt und extrahiert deren verbliebenen realen und medialen Protagonist*innen. 

Open Door: Do, 6. Mai 21, 17 – 21 Uhr 
Finissage: Fr, 28. Mai 21, 18 Uhr 
Ausstellung: Di und Mi, 10 – 16 Uhr
, Sa 10 – 13 Uhr.
An den Samstagen 8. und 22. Mai ist der Künstler von 10 – 13 Uhr anwesend. 
Der Kunstraum ist bei guter Witterung auch zu Bistroöffnungszeiten geöffnet.

Villa Sträuli, Museumstrasse 60, CH-8400 Winterthur
www.villastraeuli.ch

Das Internationale Bachfest zu Gast im Chretzeturm

Ausstellung «Opium Locked Down»

Die Künstlerresidenz Chretzeturm wird im Rahmen des Internationalen Bachfests in einer Koproduktion mit dem Ensemble Musica Sequenza, Berlin, zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Komponist Burak Özdemir erschafft zusammen mit dem Designer Daniel Mulder eine aussergewöhnliche Ausstellung in dem sonst nur von Künstler*innen als Gastaufenthalt genutzten Chretzeturm. 

Die Ausstellung ist eine architektonische Parcoursreise aus vier Installationen durch alle Stockwerke des Gebäudes. Die Besucher*innen können auf audiovisueller Ebene die persönlichen Erfahrungen des Ensembles während der Selbstisolation erleben.
Termine: Samstag, den 24. April, 10-17 Uhr
Samstag, den 1. Mai, 10-17 Uhr
Samstag, den 8. Mai, 10-17 Uhr
Samstag, den 15. Mai, 10-17 Uhr Eintritt frei! Weitere Informationen zum Internationalen Bachfest finden Sie hier

Künstlerresidenz Chretzeturm, Bim Chretzeturm 1, CH-8260 Stein am Rhein

Johanna Müller – “What if, ….”

Die Künstlerin Johanna Müller lädt am Donnerstag, 8. April zwischen 15 und 20 Uhr zur Eröffnung ihrer Ausstellung “What if, ….” ein. Sie verbrachte ihr Atelierstipendium der Stadt Winterthur im letzten Jahr nicht wie geplant in Buenos Aires, sondern in ihrer Heimatstadt Winterthur. Wir freuen uns, dass sie im April in unserem Kunstraum Resultate dieser Arbeit zeigen kann. 
Mehr 

Open Door: Donnerstag, 8. April 2021, 15 – 20 Uhr, in Anwesenheit der Künstlerin
Finissage: Freitag, 30. April, 20 Uhr (Details dazu folgen zu einem späteren Zeitpunkt)
Ausstellung:  jeweils Dienstag und Mittwoch, 10 – 16 Uhr, Samstag, 10 – 13 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin. 

Villa Sträuli, Museumstrasse 60, Winterthur
www.villastraeuli.ch